Diagnostik und Therapie

Nuklearmedizin der Praxis Dres. (B) Fervers/ Hirsch/ Kley in Mönchengladbach Rheydt
Öffnet morgen um 08:00
Kontakt
Nachricht wurde gesendet. Wir melden uns bald bei Ihnen.
Kopfzeilenbild für die Website

Aktuelle Informationen

Schilddrüsenerkrankungen

22.03.2018 – 31.12.2018

Eines unserer Hauptgebiete in unserer Abteilung ist die Diagnostik und die medikamentöse Therapie von gut- und bösartigen Schild-drüsenerkrankungen. Hierbei steht ein großes Spektrum an digita-lisierten Diagnostika zur Verfügung. Dies sind insbesondere eine Ultraschalldiagnostik (ein-schließlich ...

Weiterlesen

Nutzererfahrungen

vor einem Monat
Toller Arzt, hat mir nach 2 Jahren Schmerzen geholfen, das Team ist sehr freundlich...auf jeden Fall zu empfehlen👍
- Susanne H
vor 5 Monaten
Immer alle sehr nett und gute Aufkärung
- Angelika R

Wie können wir Ihnen helfen?

Jamedaeintrag mit Terminbuchung


In der Nuklearmedizin wird Radioaktivität (Tracer) zum medizinisch Besten für die Patienten zur Diagnostik und Therapie genutzt. In unserer Abteilung wird daher das fast gesamte Programm der konventionellen Nuklearmedizin angeboten. Hierzu zählen zum Beispiel  folgende Untersuchungen:

-Schildrüsensprechstunde für gut- und bösartige Schilddrüsenerkrankungen mit

        - Powerdoppler-Sonographie und Elastographie

        - Schilddrüsen-Szintigraphie und Schildrüsen-

perfusionsszintigraphie (MIBI)

- Nebenschilddrüsenszintigraphie (in digitaler Subtraktionstechnik)

- Herzszintigraphie (Durchblutung  und Vitalität, KHK)

- Lungeninhalation und -perfusionsszintigraphie

- Nierenszintigraphie

- Knochenszintigraphie (gut und bösartig, auch zur Frage RSO)

- Hirnperfusions und transporter-Szintigraphie (z.B. DaTSCAN (R))

- Entzündungsszintigraphie

- Somatostatin(tumor)rezeptorszintigraphie

- Sentinel- und Lymphabstromszintigraphie

- Speicheldrüsen-, Leber- und Gallenblasen-Szintigraphie

- PET-CT (nur Privatpatienten) für verschiedenste Indikationen


Des Weiteren wird neben der Diagnostik auch die Therapie von Erkrankungen mit Hilfe von Radioaktivität bei uns durchgeführt. Hierbei sind insbesondere als Schwerpunkt unserer Abteilung die Radiosynoviorthese (RSO) aller behandelbaren Gelenke zu nennen. Es werden hierbei intraartikulär Tracer gespritzt um die Synovialitis und damit die Symptome zu behandeln.

Das besondere ist, dass Stoffwechselvorgänge mit Hilfe von verschiedenen Tracern sichtbar gemacht werden können. Dazu haben wir verschiedene „Gamma“-Kameras zur Verfügung (spezielle SD-Kamera, Großfeldkamera und SPECT 2-Kopfkamera).

Das unterscheidet die Nuklearmedizin von der Radiologie, die die Morphe darstellt. Meistens erfolgt die Applikation des Tracers in die Vene bei den Patienten. Die Tracer haben keine besondere Eigenwirkung, weil die Stoffwechselvorgänge nicht beeinflusst werden dürfen. Dabei ist die Strahlenbelastung meist niedriger, aber nicht höher als bei CT-Untersuchungen. Je nach Untersuchung können dann auch Wartezeiten notwendig sein bis die Stoffwechselvorgänge im Körper durch ein Szintigramm sich darstellen lassen.

Alle Untersuchungen unterliegen dabei strengen Qualitätskontrollen und werden auch von der Ärztlichen Stelle überwacht und regelmäßig kontrolliert. Unsere Abteilung ist auf den aktuellen Stand der Technik und Strahlenschutz ausgelegt.

Alle Informationen finden Sie auf unserem Abteilungsflyer nochmal.

Jamedaeintrag mit Terminbuchung

Curriculum vitae

  • 05/1997          vorläufige Approbation an der Universität Köln 
  •  01/1999- 06/2000  AiP in der Praxis Dres. Ruhlmann, Kozak et al, Cassiusbastei, Bonn 
  • 07/2000      Approbation durch RP Köln
  • 07/2000- 03/2004         AiW in der Nuklearmedizinischen Klinik Uniklinik Düsseldorf bei Prof. Müller
  • 03/2004       Anerkennung des Facharztes für Nuklearmedizin und der Fachkunde nach Strahlenschutzverordnung
  • 07/2004- 02/2008         Tätigkeit als Oberarzt am Standort Jülich im FZ Jülich und teilweise auch am Standort Düsseldorf der Nuklearmedizinischen Klinik UKD 
  • Seit 01.04.2008  niedergelassen und eingetreten in die Praxis mit den Kollegen Dres. Fervers und Hirsch, Institut für Radiologie und Nuklearmedizin, Waisenhausstr. 35- 39, 41236 Mönchengladbach 

Mitglied in folgenden Gesellschaften:
  • Seit 01/2015    Vorsitzender Facharzt-AG Mönchengladbach Rheydt 
  • Seit 2015    Mitglied in der Prüfungskommission Ärztliche Stelle Strahlenschutz Ärztekammer Nordrhein 
  •   seit 2008  Mitglied im Bund deutscher Nuklearmediziner (BDN
  •   seit 2006   Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin (DGN
  •   seit 2006   Mitglied in der rhein.-westfällisch Gesellschaft für Nuklearmedizin (RWGN

Wissenschaftl. CV    
  •   -2005 Arbeiten an der Promotion mit Prof. Dr. rer. Peter Oehr, Universität Bonn 
  •  10/2005 Promotion an der Universität Bonn mit „Cum laude“ über das Thema: "Retrospektive Studie über die Einsatzmöglichkeit der Positronenemissionstomographie bei pulmonalen Rundherden"

© Dr. K. Kley 2018


Kontakt

Kontakt

Jetzt anrufen
  • 02166 255643
  • 02166 44062

Adresse

Route anzeigen
Waisenhausstraße 35
41236 Mönchengladbach
Deutschland

Öffnungszeiten

Mo:08:00–13:00 Uhr, 14:00–17:00 Uhr
Di:08:00–13:00 Uhr, 14:00–17:00 Uhr
Mi:08:00–14:00 Uhr
Do:08:00–13:00 Uhr, 14:00–17:30 Uhr
Fr:08:00–13:00 Uhr, 14:00–17:00 Uhr
Sa:Geschlossen
So:Geschlossen